Fachartikel von DaiBau

DaiBau Fachartikel

Eine Brandschutztür unterscheidet sich optisch nicht viel von einer normalen Tür, der einzige Unterschied ist jedoch der Türschließer, der bei Brandschutztüren die Selbstschließung der Tür bei geöffnetem Zustand gewährleistet. Die Selbstschließung ist bei Brandschutztüren vorgeschrieben und findet sich in der Kennzeichnung durch das „C" wieder.
Video Produktvielfalt Du liest DaiBau Fachartikel 3 Minuten Weiter Gutes Neues Jahr 2021

Auszug eines Fachartikels "Brandschutztüren" veröffentlicht auf www.daibau.at am 07.12.2020 - Auf DaiBau vollständigen Artikel lesen: HIER

 

DaiBau Logo

Wann müssen Brandschutztüren vorhanden sein? Welche besonderen Eigenschaften haben Brandschutztüren?

 

Wo eine Brandschutztür vorhanden sein muss, wird im Normalfall immer von der Behörde vorgeschrieben. Normalerweise sind Brandschutztüren immer in einem Brandabschnitt, Stiegenhaus, Brandüberschlag zwischen angrenzenden Gebäuden, oder in privaten Gebäuden sind das oft die Garagen, vorhanden.

Eine Brandschutztür unterscheidet sich optisch nicht viel von einer normalen Tür, der einzige Unterschied ist jedoch der Türschließer, der bei Brandschutztüren die Selbstschließung der Tür bei geöffnetem Zustand gewährleistet. Die Selbstschließung ist bei Brandschutztüren vorgeschrieben und findet sich in der Kennzeichnung durch das „C" wieder.

Alte Kennzeichnungen von Brandschutztüren weisen oft noch T30 / R30 / G30 / T90... auf – diese sind in Österreich längst Vergangenheit, neue Kennzeichnung sehen zum Beispiel wie folgt aus: EI230-C (das „E" bedeutet übersetzt Raumabschluss, das „I" ist hingegen die Isolation, die untergestellte Ziffer 2 gibt nur die Positionierung der Sensoren von Brandprüfungen wieder, die Zahl „30" steht für die Klassifizierungszeit in Minuten, der Bindebuchstabe „C" beschreibt die selbstschließende Eigenschaft des Bauteils und wird von „Closing" abgeleitet.)

Aber eine Brandschutztür kann auch in Kombination mit Rauchschutz eine sehr hohe Sicherheit für Leib & Leben bzw. Sachgegenstände und Gebäude gewährleisten. Brandschutztüren mit Rauchschutzeigenschaft werden häufig in Stiegenhäusern verwendet, damit ein Flüchten der Personen im Gebäude durch das Treppenhaus jederzeit ohne Raucheinwirkung möglich ist.

Hauptsächlich werden Brandschutztüren als Stahltüren hergestellt, da Stahltüren die günstigste Herstellform darstellen. Jedoch kommen auch immer häufiger Aluminium-Glas Elemente/Türen (Portal Elemente) sowie Holztüren mit Brandschutzeigenschaften zum Einsatz.

Sehr wichtig bei Brandschutztüren ist, dass man eine qualitativ hochwertige Tür kauft. Die Tür soll ja langlebig sein und auch im Brandfall bedenkenlos widerstehen. Deshalb sollte man sich vor dem Kauf genau über das Thema informieren und sich nicht für die günstigsten Varianten entscheiden, sondern eher für die hochwertigen.

Aufpassen muss man bei Produkten aus dem Ausland, z.B. wenn eine Tür mit T30 bezeichnet ist, darf man diese nicht mehr in einem Umbau bzw. Neubau einsetzen, da hier der Bestandsschutz nicht mehr gültig ist. Auch die Zulassungs-Kriterien in Österreich unterscheiden sich von denen in anderen EU-Ländern. Nicht zuletzt ist auch gut zu wissen, dass seit 2019 eine neue EU-Vorschrift für Brandschutztüren im Außenbereich gültig ist, diese Bauprodukte (Türen) müssen eine „CE" Kennzeichnung, zusätzlich zur Brandschutz-Kennzeichnung aufweisen.

Mit welchen Kosten sollte man beim Kauf einer Brandschutztür rechnen?

Die Preise von Brandschutztüren sind ganz verschieden. Baumarkttüren können schon für zirka 300 € gekauft werden, da es Lagertüren sind, gibt es hier fast kaum Spielraum für Kundenwünsche.

Wenn man sich aber für den Einkauf einer Brandschutztür nach Maß oder beliebige Farbe entscheidet, ist mit Preisen ab ca. 800 € zu rechnen. Dieser Preis wird dann noch von dem Farbwunsch und die Größe beeinflusst, ob die Tür im Innen- oder Außenbereich eingesetzt wird, ob sie ein Edelstahlbeschlag haben soll, ob es eine Doppelflügeltür sein soll und welche Brandschutzklasse sie haben muss. Neue hochwertige Brandschutztüren müssen auch nicht mehr ausgemörtelt werden – diese werden spielend leicht gedübelt und z.B. mit einer Brandschutzwolle hinterfüllt.

GRATIS LIEFERUNG (AT)

Kostenlose Paketsendungen ab 96,- EUR Bestellwert. LKW-Transport von Türen kostenlos. (gilt nur für Österreich)